Einsatz wegen verbranntem Essen in Georgensgmünd

65-jähriger Bewohner hatte das Haus verlassen, und hatte vergessen den Herd auszuschalten

Einsatz wegen verbranntem Essen in Georgensgmünd
Werbung

Brand wurde vermutet

Georgensgmünd – Am Samstagabend, den 22.12.2018, sorgte ein 65-jähriger Mann in Georgensgmünd für einen größeren Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei, als er sein Haus verließ, und vergaß vorher den Herd auszuschalten.

Pflegekraft setzt Notruf ab

Als eine Pflegekraft – die üblicherweise die Ehefrau versorgt – die Wohnung betrat, bemerkte sie, daß der komplette Wohnbereich voller Rauch war, weshalb sie sofort einen Notruf absetzte. Glücklicherweise stellte sich anschließend aber heraus, daß lediglich das Essen auf dem Herd eingebrannt war, niemand verletzt wurde, und auch kein Sachschaden entstanden ist.

Schnell vergleichen und sparen!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen