Kauf von energiesparenden Haushaltsgeräten wird von der Stadt bezuschusst

Stadt Schwabach unterstützt Bürger beim Kauf eines neues Gerätes der höchsten Energieeffizienzklasse

Kauf von energiesparenden Haushaltsgeräten wird von der Stadt bezuschusst
Werbung

Gerätetausch wird belohnt:
Stromfresser austauschen, Klima schonen

Schwabach – Den alten Stromfresser entsorgen und ein neues Gerät der höchsten Energieeffizienzklasse anschaffen – wer das plant, kann ab 1. Juni mit einer Unterstützung von bis zu 50 Euro durch die Stadt Schwabach rechnen. Das beschloss der Umwelt- und Verkehrsausschuss.

Wichtig: Es werden nur Geräte mit dem höchsten Energieeffizienzlabel, die im Aktionszeitraum gekauft wurden, bezuschusst. Außerdem ist die fachgerechte Entsorgung des Altgeräts nachzuweisen.

Insgesamt stehen für diese Aktion 5.000 Euro im Rahmen des Klimaschutzmanagements der Stadtverwaltung zur Verfügung. Die Aktion läuft 100 Tage, startet am 1. Juni und endet am 8. September. Gefördert werden: Kühl- und Gefriergeräte, Geschirrspüler, Waschmaschinen, Wäschetrockner/ Waschtrockner, Elektrobacköfen und Fernsehgeräte.

Infos:

Informationen zu den genauen Förderbedingungen und die entsprechenden Formulare gibt es unter www.schwabach.de/geraetetausch zum Herunterladen, im Umweltschutzamt und im Bürgerbüro.

Wer auf effiziente Geräte setzt, spart Strom, reduziert damit den Ausstoß an klimaschädlichen Treibhausgasen und entlastet seinen Geldbeutel. Allerdings verbraucht auch ein neues Gerät durch Herstellung und Transport eine Menge Energie und Rohstoffe. Bei kleineren Defekten eines noch jungen Geräts ist daher die Reparatur die bessere Wahl. Ist das Gerät jedoch älter als zehn Jahre, lohnt sich der Griff zum neuen Produkt mit höchstem Energieeffizienzlabel.

Beispiel:

Während beispielsweise ein Kühlschrank mit dem Label A+ laut Bundeswirtschaftsministerium jährlich 87 Euro Stromkosten verursacht, sind es bei einem Gerät der Klasse A+++ nur 45 Euro.

Schnell vergleichen und sparen!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen