Spende des Wolfram von Eschenbach-Gymnasiums an Gossas

Schülerinnen und Schüler des Wolfram von Eschenbach-Gymnasiums erzielen 250 Euro aus dem Pausenverkauf fairer Produkte

Werbung

Großzügige Spende des Wolfram von Eschenbach Gymnasiums:
Fairer Pausenverkauf erzielt 250 Euro

Schwabach – Einen fairen Pausenverkauf bieten Schülerinnen und Schüler des Wolfram von Eschenbach-Gymnasiums (WEG) seit gut einem Jahr an. Einen großen Teil der Einnahmen haben sie nun der Gemeinde Gossas im westafrikanischen Senegal gespendet.

Bereits verschiedene Projekte wurden bereits unterstützt

Der Pausenverkauf fair gehandelter Produkte, etwa von Bananen oder getrockneter Früchte und Erdnüsse, ist am WEG, das seit Februar 2018 den Titel Fairtrade School trägt, mittlerweile fest etabliert. Seit 1985 hat die Stadt Schwabach gemeinsam mit ihrer französischen Partnerstadt Les Sables d´Olonne eine Patenschaft für Gossas übernommen. Für diese wurden mit Spendengeldern aus der Bürgerschaft unter anderem eine Schule und ein Kindergarten mit Solarmodulen ausgestattet und Mikrokredite für Frauen ausgegeben.

Weiterführende Links:

Zur Homepage des Wolfram-von-Eschenbach Gymnasiums geht es hier …

Weitere Infos zu Gossas (Patenschaft) gibt es hier …

Foto (von links): Jakob Schmidt, Maria Reinhart, Oberbürgermeister Matthias Thürauf, Valerie Loos, Bürgermeister Roland Oeser, Ansprechpartnerin des Gossas-Komitees Margot Feser und die Beauftragte für Städtepartnerschaften, Hanne Hofherr bei der Spendenübergabe.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen