Hund in Garten in Wasserzell vergiftet

Unbekannter Tierhasser vergiftet Australian Shepherd in umzäunten Garten am Hasenbuck

Hund in Garten in Wasserzell vergiftet
Werbung

Hund wurde offensichtlich vergiftet

Wasserzell – Bereits am Freitag, den 23.08.2019, bemerkte eine Hundebesitzerin am Hasenbuck in Wasserzell massive gesundheitliche Probleme an ihrem Hund, einem Australian Shepherd, der sich zu diesem Zeitpunkt in dem eingezäunten Garten aufhielt.

Laut Aussage eines Tierarztes hatte sich der Hund durch die orale Aufnahme von „Schneckenkorn“ vergiftet. Der gesundheitliche Zustand des Tieres verschlechterte sich dabei – trotz stationärer Intensivtherapie – zusehends, so daß der Hund aufgrund der schweren Intoxikation eingeschläfert werden mußte. Die Polizei geht davon aus, daß ein bislang Unbekannter das Gift vorsätzlich von aussen in das umzäunte Grundstück eingebracht hat, weshalb Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet wurden.

Polizei bittet um Mithilfe

Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, diese der Polizei in Roth unter der Rufnummer 09171-9744-0 mitzuteilen.

Schnell vergleichen und sparen!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen