Rednitzhembacherin im Internet betrogen

62-jähriger Frau aus Rednitzhembach werden unberechtigterweise fast 4.000 Euro vom Konto abgebucht

Rednitzhembacherin im Internet betrogen
Werbung

Konto geplündert

Rednitzhembach – Nachdem bei einer 62-jährigen Rednitzhembacherin Probleme an ihrem Computer auftraten, wandte sie sich per eMail vermeintlich an die Firma Microsoft. Offensichtlich war jedoch schon vorher eine Schadstoffsoftware auf ihren Rechner gelangt, so daß die Frau an einen Betrüger gelangte, der so auch Zugang zu ihrem Computer bekam.

Für die angebliche Hilfe bei ihrem Computerproblem verlangte der Betrüger 99 Euro, welche die Frau auch per Onlinebanking bezahlte. Kurze Zeit später entdeckte sie dann weitere unberechtigte Abbuchungen von fast 4.000 Euro von ihrem Konto.

Polizei warnt

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei nochmals ausdrücklich vor diesen angeblichen Hotlines und rät, sich in solchen Fällen besser mit dem Fachhandel vor Ort in Verbindung zu setzen.

Schnell vergleichen und sparen!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen